Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Frauengemeinschaft Grimburg

Weiberdonnerstag im Bürgerhaus in Grimburg

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Firmvorbereitung startet

Wir laden alle Jugendliche und ihre Eltern zu einem Informationstreffen am Sonntag, 03.02.2019 ins MGH Hermeskeil ein, sich über die diesjährige Firmvorbereitung zu informieren.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Reflexion im Familiengottesdienstkreis

Das Treffen des Familiengottesdienstkreises im Januar nutzten wir,

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pilgerfahrten 2019

des Bistum Trier

Weiterlesen …

Termine

< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
9
Besucher heute:
200
Besucher gesamt:
530.244
Zugriffe heute:
385
Zugriffe gesamt:
1.406.859
Besucher pro Tag: Ø
206
Zählung seit:
 01.01.2012

Weihnachtsfeier der Messdienerinnen und Messdiener

22.12.2018 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen

Am Freitag dem 21. Dezember sollte ursprünglich von Hermeskeil aus eine Fackelwanderung der Messdienerinnen und Messdiener nach Gusenburg gehen. Leider hat das Wetter uns einen Strich durch diesen Programmpunkt gemacht. Aber flexibel die Ministranten und ihre Gruppenleiter sind, haben wir uns dann direkt um 17.00 Uhr im Pfarrheim in Gusenburg getroffen.

Dort warteten bereits Marie und Simon Becker mit bekannten und unbekannten Spielen auf die 40-köpfige Gruppe. So verbrachten wir drei gemütliche und freudige Stunden in unsere Messdienergemeinschaft. Am Ende schauten wir uns gemeinsam den Sternsingerfilm an, in dem es über behinderte Kinder in Peru ging.

Die Pizza hat allen sehr gut geschmeckt.
Ein herzliches Dankeschön an Astrid Jakobs-Weber für die Organisation. Leider mussten wir uns auch von zwei Ministranten verabschieden, die viele Jahre in Gusenburg zu den Zuverlässigsten gehört haben.

Nun wünschen wir allen Messdienerinnen und Messdienern an ein frohes Weihnachtsfest sowie Gottes Segen für das Jahr 2019 und wir hoffen, dass ihr uns noch lange erhalten bleibt. Rüdiger Glaub-Engelskirchen

 

Zurück