Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Pfarrbriefkosten

Neuer Preis ab 2019

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Abwesenheit Clemens Grünebach

Dechant Grünebach macht Exerzitien vom 20.09. bis 02.10.2018.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gottesdienstordnung

Ab dem Wochenende 22./23.09.2018 gilt die neue Gottesdienstordnung ...

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Elternabend Erstkommunion

58 Anmeldungen für die Erstkommunion liegen vor! 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

„Friede sei ihr erst Geläute“

Internationaler Friedenstag - Pfarrei St. Franziskus beteiligt sich am 21.09.2018

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pilgern mit Kinderwagen

Herzliche Einladung für Mittwoch, 26.09.2018

Weiterlesen …

Termine

< September 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
223
Besucher gesamt:
495.160
Zugriffe heute:
441
Zugriffe gesamt:
1.322.736
Besucher pro Tag: Ø
202
Zählung seit:
 01.01.2012

Panta rei – Alles im Fluss:

11.09.2018 von Ricarda Ahmetovic

Am Samstag, 8. September, trafen sich in Reinsfeld Vertreterinnen und Vertreter der Pfarreien, die ab dem 1. Januar 2020 die neue Pfarrei Hermeskeil bilden werden. Das Treffen diente zum einen dem Kennenlernen, zum anderen aber auch um gemeinsam zu überlegen wie der Übergang bis Ende 2019 gestaltet und organisiert werden kann.

 

Die neue Pfarrei wird sich zusammensetzen aus der derzeitigen Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil, der Pfarreiengemeinschaft Thalfang (außer Horath) sowie Teilbereichen der Pfarreiengemeinschaften Schillingen (Mandern-Waldweiler, Schillingen, Kell am See und Reinsfeld) und Waldrach (Osburg, Thomm, Farschweiler, Lorscheid).

 

Zunächst wurde sich darüber ausgetauscht, was es an Gutem, Gelungenem vor Ort jeweils gibt: z.B. die Narrenmesse in Waldweiler, der Erntedankteppich in Reinsfeld, die Marienwallfahrt in Berglicht oder die Weihnachtskrippen in Thomm und Osburg; das Mehrgenerationenhaus und das Klösterchen in Hermeskeil oder die Kirche im Nationalpark; die Sternsingeraktion, das Engagement für und mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Senior(inn)en oder die Kirchenchöre und Kirchenmusik; und vieles mehr.

 

Dies zu erhalten ist den Teilnehmer/-innen des Treffens sehr wichtig, wiewohl es nicht einfach ist Mitstreiter/-innen zu finden und das eigene Zeitbudget ja auch begrenzt ist. In Hinblick auf die neue Pfarrei ist eine hohe Bereitschaft da „die Ärmel hochzukrempeln“, aber auch eine gewisse „Ohnmacht“, weil Informationen und konkrete Impulse/Anregungen fehlen, was wie angegangen werden soll und kann. Das Bistum hat angekündigt, dass es ab Ende Oktober einige Grundsatzentscheidungen geben wird, weist aber auch darauf hin, dass sich vieles erst im Lauf des Jahres 2019 und im Prozess ab 2020 klären lässt.

 

Für 2019 wurde deutlich, dass es wichtig ist gut zu kommunizieren und zu informieren, miteinander ins Gespräch zu kommen, Kommunikationsräume und Informationsmöglichkeiten anzubieten. Auch sollte die Zeit genutzt werden sich Gedanken und auch schon Entscheidungen zu treffen wie z.B. eine Gottesdienstordnung in der neuen Pfarrei aussehen könnte oder wann, wo die Erstkommunionen stattfinden. Auch über eine gemeinsame Homepage und einen gemeinsamen Pfarrbrief sollte nachgedacht werden sowie über Zuständigkeiten. Auch ist es wichtig zu überlegen, wie von der bisherigen Pfarr- und Dekanatsstruktur Abschied genommen und der Beginn des Neuen begrüßt werden kann.

 

Um die Kommunikations-, Informations- und Entscheidungsräume zu schaffen bzw. zu koordinieren wurde von der Versammlung eine Steuerungsgruppe eingerichtet. Ihr gehören Haupt- und Ehrenamtliche aus den derzeitigen vier pastoralen Räumen an. Unterstützt wird die Gruppe durch das Dekanatsbüro Hermeskeil-Waldrach.

 

Zurück