Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Segen bringen, Segen sein

Sternsingerinnen und Sternsinger machen sich auf den Weg

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familienfreizeit 2020

Das gleiche Ziel wie unsere diesjährige Kinderfreizeit

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

"Frühschicht" für Kinder in Züsch

Herzliche Einladung an alle Grundschulkinder zu einer "Frühschicht im Advent" ...

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familiengottesdienst in Hermeskeil

Am Sontag, 08.12.2019 feierten wir den Familiengottesdienst und den Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche in Hermeskeil. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lebendiger Adventskalender im Feuerwehrmuseum

Am zweiten Adventsonntag eröffneten wir das Fenster des „Lebendigen Adventskalender“.

Weiterlesen …

Termine

< Dezember 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
3
Besucher gesamt:
623.664
Zugriffe heute:
3
Zugriffe gesamt:
1.629.921
Besucher pro Tag: Ø
215
Zählung seit:
 01.01.2012

Nachruf für Pfarrer i.R. Walter Prüm

24.07.2019 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen

Der emeritierte Domkapitular Pfarrer i. R. Walter Prüm ist am 9. Mai 2019 im Alter von 89 Jahren verstorben.

Im November hätte er seinen 90. Geburtstag gefeiert. Zum Priester geweiht wurde der gebürtige Bernkasteler am 3. August 1958 in Trier. Von 1974 bis 1984 war er Pfarrer von Damflos, Züsch, Neuhütten, Muhl und Börfink. Von 1979 bis 1984 war er zudem Dechant des Dekanates Hermeskeil.

 

Walter Prüm war ein Seelsorger, dem die Erneuerung der Seelsorge durch das Zweite Vatikanische Konzil am Herzen lag. Er war offen für das Neue und setzte dies in seiner ruhigen und besonnenen Art klug um. In seinem seelsorglichen Wirken war er stets um Ausgleich bemüht. Er wollte eine lebendige Gemeinde gestalten, in der Menschen mit unterschiedlichen Einstellungen und Ansichten gemeinsam das Evangelium leben und es der Welt bezeugen. In seiner Zeit als Pastor wurde das Pfarrheim in Züsch gebaut, um damit den Aktivitäten der Pfarrei neue räumliche Möglichkeiten zu bieten.

 

Pastor Prüm war ein sehr gebildeter und kulturell interessierter Mensch. Seine Geschichte der Pfarrei Züsch ist in ihrer Klarheit und Genauigkeit, immer noch eine der schönsten Quellen, um sich darüber zu informieren, was die Menschen in Damflos, Züsch, Neuhütten, Muhl und Börfink geprägt hat. Dieses Buch zeugt von dem tiefen Interesse von Pastor Prüm an den Menschen. Ihm war es ein Anliegen als Seelsorger genau zu verstehen und immer besser kennenzulernen, was die Menschen ausmacht und bewegt, die ihm anvertraut sind.

 

Ruhe und Entspannung fand Pastor Walter Prüm beim Malen. Er wählte dabei gerne Gebäude und Landschaften unserer Heimat als Motiv.

 

Mit seiner Art Priester zu sein, hat Walter Prüm auch mich als Kind schon sehr geprägt. Noch entscheidender war diese Prägung sicherlich bei Dechant Hans-Jürgen Bier, der 1981 in Züsch seine Primiz feierte und den Pastor Prüm während des ganzen Theologiestudiums begleitete. Die Feier dieser Primiz und die 200-Jahrfeier des Baus der Kirche in Züsch im Jahr 1984 waren sicherlich die Höhepunkte im seelsorglichen Wirken von Pastor Walter Prüm.

 

Die Menschen in den Dörfern Damflos, Züsch, Neuhütten, Muhl und Börfink sind Pastor Prüm für sein pastorales Wirken zu großem Dank verpflichtet. Den Menschen zugewandt hat er das Evangelium zeitgemäß verkündet und sich stets um Ausgleich unterschiedlicher Interessen bemüht. In der Ernennung zum nichtresidierenden Domkapitular im Jahr 1992 wurde die Wertschätzung des Bistums Trier für seine seelsorgliche Arbeit sichtbar. Bitten wir den Herrn, dass er seinem Diener Walter Prüm all das Gute vergelten möge, was er in seinen 60 Jahren als Priester gewirkt hat.

 

 

Volker Malburg    

Zurück