Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Kinderfreizeit 2020

nach Winterswijk/Gelderland/Niederlande

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Messdiener on Tour ins Phantasialand

Tagesausflug aller Messdiener der Pfarrei St. Franziskus ins Phantasialand

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lebendiger Adventskalender 2019

Lebendigen Adventskalender in unserer Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Dekanatssingen

Am Sonntag, dem 15. September fand am Abend um 18.00 Uhr ein Dekanatssingen in der Pfarrkirche St. Martin in Mertesdorf statt. 

Weiterlesen …

Termine

< September 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
27
Besucher heute:
187
Besucher gesamt:
598.053
Zugriffe heute:
310
Zugriffe gesamt:
1.560.180
Besucher pro Tag: Ø
212
Zählung seit:
 01.01.2012

Klosterfest 2019

03.09.2019 von Ricarda Ahmetovic

Am Sonntag, dem 01. September fand das diesjährige Klosterfest statt. Bis auf den letzten Platz gefüllt, war die Klosterkirche, als es zum feierlichen Einzug läutete. In einem großen Einzug zogen 11 Ministrantinnen und Ministranten gemeinsam mit Kooperator Dr. Oko ein.

 

Im Evangelium vom Tag ging es um das Gleichnis vom Festmahl und die Ehrenplätze der Gäste. (Vgl. Lukas 14. Kapitel) - wie passend für ein Klosterfest, so dachte ich mir!. Dr. Oko hat in einer beeindruckenden Predigt allen dazu gute und neue Impulse gegeben.

 

Natürlich gehört zu einem schönen Fest auch die passende musikalische Umrahmung, dafür sorgte Conny Degenhardt mit einer Chorgemeinschaft bestehend aus Klosterensemble, ev. Kirchenchor, Kinderchor Züsch sowie Männerchören aus Trier und Kürenz.

 

Kerstin Schmitz-Stuhlträger als Vorsitzende des Fördervereins ergriff am Ende des Festgottesdienstes die Gelegenheit erstens alle herzlich zum Mitfeiern einzuladen; aber auch Dankeschön auszusprechen an alle, die den Gottesdienst und das Fest mit vorbereitet hatten. Hierbei ist besonders der Förderverein zu nennen!

 

Ja und dann ging es auch schon im Klostergarten los mit guter Musik durch die Stadtkapelle unter der Leitung von Gerhard Piroth. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Gefüllte Klöße mit Sauerkraut, aber auch am Grillstand war viel Betrieb, nicht zu vergessen das Kuchenbuffet am Nachmittag. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten; sie hatten viel Spaß und Freude beim Kinderprogramm und natürlich beim Kinderschminken. Andreas Malburg mit seinen beiden Chören trug ebenfalls mit musikalischen Beiträgen zum Gelingen bei.

 

Gegen 20.00 Uhr machten sich die letzten Gäste auf den Heimweg.

 

Nicht nur für die Einheimischen war es ein schönes Fest der Begegnung, sondern besonders für die von weit hergereisten Gäste, die sich unserem Klösterchen verbunden fühlen.

 

Immer wieder konnte ich etwas von der Begeisterung und Wertschätzung für unsere drei Schwestern hören; es ist gut, dass das Leben hier in unserem geistlichen Zentrum, unserem geliebten "Klösterchen" weitergeht.

 

Rüdiger Glaub-Engelskirchen,

Gemeindereferent

Zurück