Aktuelle Nachrichten

Es muss nicht immer Jakobs sein...

auch der Martinuspilgerweg gibt vieles her!!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Atempause für Frauen

Herzliche Einladung - Termin: 09.03.2018

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Glaubensabend

Zur Vorbereitung auf das hohe Osterfest werden die Glaubensabende in der Fastenzeit wieder besonders gestaltet

Weiterlesen …

Termine

< Februar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
9
Besucher heute:
189
Besucher gesamt:
437.577
Zugriffe heute:
786
Zugriffe gesamt:
1.185.757
Besucher pro Tag: Ø
195
Zählung seit:
 01.01.2012

Hoher Besuch

14.09.2017 von Ricarda Ahmetovic (Kommentare: 0)

Im Rahmen der diesjährigen Bolivien-Partnerschaftswoche zum ThemaSchöpfungsverantwortung werden einige Mitglieder der Bolivianischen Bischofskonferenz im Trierer Bistum zu Gast sein und Gemeinden besuchen.

In Hermeskeil hat die Kolpingsfamilie die entsprechende Einladung ausgesprochen.

 

 

Uns wird die große Ehre zu Teil, dass Erzbischof Jesús Júarez Párraga aus der Erzdiözese Sucre nach Hermeskeil kommt und Gast der Kolpingsfamilie Hermeskeil sein wird.

Erzbischof Párraga leitet seit 2012 die Erzdiözese Sucre in Bolivien. Sein Theologiestudium hat er von 1968 bis 1972 in Benediktbeuren absolviert und spricht deutsch.

 

  

Erzbischof Párraga wird mit uns die Sonntagsmesse um 10.45 Uhr in der Martinuskirche feiern. Anschließend ist ein Zusammentreffen in Form eines kleinen Empfangs (bis ca. 12.30 Uhr) mit den Gottesdienstbesuchern im hinteren Teil der Kirche vorgesehen. Hier haben wir Gelegenheit, persönlich mit unserem Gast ins Gespräch zu kommen und ihm von unseren Hilfsprojekten in der Erzdiözese Sucre zu berichten.

 

Im Rahmen des Empfangs werden dem Bischof die Einnahmen der Türkollekte und eine Spende der Kolpingsfamilie zur Unterstützung weiterer sozialer Projekte in Bolivien übergeben.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele von Euch an diesem Treffen teilnehmen, können wir hier doch aus erster Hand, Informationen zu den Lebensbedingungen der Menschen vor Ort in Bolivien erhalten, für die sich die Kolpingsfamilie seit vielen Jahren engagiert.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben