Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Maiandacht der Hermeskeiler Messdiener am 19.05.2019

Auf Grund des unbeständigen Wetters fand die Maiandacht, die ja sonst immer an der Erzbergkapelle in Hermeskeil stattfindet, dieses Mal im Großen Saal des MGH in Hermeskeil statt.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ausbildungskurs

„Geistliche Weggemeinschaften initiieren und kompetent begleiten“

Weiterlesen …

Termine

< Mai 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
78
Besucher gesamt:
564.337
Zugriffe heute:
151
Zugriffe gesamt:
1.490.805
Besucher pro Tag: Ø
209
Zählung seit:
 01.01.2012

Faschingsgottesdienst

04.03.2019 von Ricarda Ahmetovic

weitere Bilder bitte anklicken

An Karnevalssonntag feierten wir in Hermeskeil den Familiengottesdienst, zu dem sich Kommunionkinder mit ihren Familien, Gemeindemitglieder und auch eine große Anzahl an Mitgliedern der Karnevalsvereine aus Hermeskeil und Umgebung versammelten. Viele waren in ihren Karnevalskostümen erschienen, selbst einige Messdiener absolvierten ihren Dienst im Kostüm.

Dechant Clemens Grünebach begrüßte zu Beginn des Gottesdienstes alle Besucher in der vollbesetzen Martinuskirche.  

Seit vielen Jahren schlüpft Daniel Bredel in das Clownkostüm und besucht als Clown Charly den Faschingsgottesdienst. In seinem bunten Kostüm watschelte er durch die Mitte der Kirche bis zum Altar. Seinen Hund und seine Stofftiere hatte er auch dabei. Gemeindereferent Rüdiger Glaub-Engelskirchen begrüßte den Clown und führte ein Gespräch mit ihm. Charly trug unter seinem Kostüm noch ein Fußballtrikot und er hatte auch einen Ball dabei, denn er wollte mit Jesus ein Fußballspiel machen. Er suchte Jesus in der Kirche, doch er fand ihn nicht. Der Clown versuchte auch die Telefonnummer von ihm herauszufinden.  Er führte auch ein Gespräch mit den Kindern über Jesus. Fazit war: mit Gott kann ich immer und überall sprechen! Die Predigt von Dechant Clemens Grünebach war in Reimform – ein Applaus war unsere Antwort.

Die Fürbitten wurden von Kinderprinzenpaaren und Karnevalisten vorgetragen. Zum Vaterunser bildeten wir eine Menschenkette.

Zum Schluss trug Rüdiger Glaub-Engelskirchen einen Text vor, zu dem er alle Gottesdienstbesucher einlud, sich zu beteiligen, in dem das Schlusswort gemeinsam gesagt wurde. Ein herzliches Dankeschön an alle, die den Faschingsgottesdienst gestaltet haben. Für die musikalische stimmungsvolle Gestaltung sorgte ein Projektchor, unter der Leitung von Andreas Malburg.  

Yvonne Holzapfel-Kaup, Hermeskeil

Zurück