Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Segen bringen, Segen sein

Sternsingerinnen und Sternsinger machen sich auf den Weg

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familienfreizeit 2020

Das gleiche Ziel wie unsere diesjährige Kinderfreizeit

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

"Frühschicht" für Kinder in Züsch

Herzliche Einladung an alle Grundschulkinder zu einer "Frühschicht im Advent" ...

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familiengottesdienst in Hermeskeil

Am Sontag, 08.12.2019 feierten wir den Familiengottesdienst und den Kolpinggedenktag in der Pfarrkirche in Hermeskeil. 

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Lebendiger Adventskalender im Feuerwehrmuseum

Am zweiten Adventsonntag eröffneten wir das Fenster des „Lebendigen Adventskalender“.

Weiterlesen …

Termine

< Dezember 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
8
Besucher heute:
3
Besucher gesamt:
623.664
Zugriffe heute:
3
Zugriffe gesamt:
1.629.921
Besucher pro Tag: Ø
215
Zählung seit:
 01.01.2012

Familienfreizeit

14.07.2019 von Ricarda Ahmetovic

weitere Bilder bitte anklicken

Für eine Woche war das Heuberghaus 1.400m in Hirschegg/Kleinwalsertal unser Zuhause. Wir danken Mathias Grapentin, der uns in dieser Woche begleitet hat, für seine Gastfreundschaft.

 

Gestern Morgen war viel Bewegung im Heuberghaus. Fast wie in einem ‚Ameisenhaufen“ waren alle fleißig.

 

Um neun Uhr waren die ersten zur Abreise bereit. Es war auch ein Hauch von Abschiedsschmerz zu spüren.

 

Aber keine Sorge, ein Nachtreffen ist bereits in Planung und für 2020 ist bereits ein schönes Selbstversorgerhaus in den Niederlanden gebucht, dann heißt es auf in die 5. Familienfreizeit der Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil.

 

Rüdiger Glaub-Engelskirchen

 

 

Bis dahin heißt es gemäß dem wunderschönen Lied

 

Geh unter der Gnade,

geh mit Gottes Segen,

geh mit seinem Frieden,

was auch immer du tust.

Geh unter der Gnade,

hör auf Gottes Worte,

bleib in seiner Nähe,

ob du wachst oder ruhst.

Alte Stunden, alte Tage,

lässt du zögernd nur zurück.

Wohlvertraut wie alte Kleider

sind sie dir durch Leid und Glück.

Zurück