Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Exerzitien im Alltag

zwischen Ostern und Pfingsten - Anmeldeschluss am 29.04.2019

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Redaktionsschluss Pfarrbrief

Freitag,der 03.05.2019 - 09.00 Uhr

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Literatur & Mo(o)re

Lesespaziergang durchs Moor am 28. April 2019

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Emmaus-Gottesdienst in Züsch

Seit über 10 Jahren feiern wir in Züsch am Ostermontag einen Emmaus-Gottesdienst als Familiengottesdienst.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Osterkleppern in Hermeskeil

Wenn an Gründonnerstag am Abend die Glocken „nach Rom fliegen“ schlägt anschließend die Stunde der Klepperkinder in Hermeskeil.

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kinder- und Familienkreuzweg Gusenburg

In der Kirche Gusenburg sitzen in den ersten Bänken rund um den Altar etwa 90 Personen aller Altersstufen, aber hauptsächlich Kinder!

Weiterlesen …

Termine

< April 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
20
Besucher heute:
84
Besucher gesamt:
556.006
Zugriffe heute:
235
Zugriffe gesamt:
1.470.497
Besucher pro Tag: Ø
208
Zählung seit:
 01.01.2012

Du bist in Gottes Augen sehr wertvoll

17.04.2019 von Rüdiger Glaub-Engelskirchen

Montag in der Karwoche, es beginnt langsam die Dämmerung, im Pfarrheim in Höfchen im Otfried-Stertenbrink-Haus brennt Licht.

20 Menschen haben sich um Pastor Grünebach versammelt, um einen Gruppengottesdienst zu feiern. Wenn ich richtig gerechnet habe, zum 13. Mal. 

Wir hörten im Evangelium aus dem 12. Johanneskapitel:
"Dort bereiteten sie ihm ein Mahl; Marta bediente, und Lazarus war unter denen, die mit Jesus bei Tisch waren. Da nahm Maria ein Pfund echtes, kostbares Nardenöl, salbte Jesus die Füße und trocknete sie mit ihrem Haar. Das Haus wurde vom Duft des Öls erfüllt."
 
Nach der Predigt von Pastor Grünebach hatten wir Gelegenheit uns mit dem wohlriechenden Nardenöl die Hände zu salben. Dabei wurde der Satz gesprochen: "Du bist in Gottes Augen sehr wertvoll".
 
In freien Fürbitten brachten wir unsere Sorgen und Anliegen vor Gott, ehe wir miteinander die Eucharistie feierten.
Das Besondere bei diesem Treffen in Höfchen seit Jahren ist, dass die Eucharistiefeier nahtlos in eine Agapefeier mündet. Opulente Wurst- und Käseplatten waren liebevoll vorbereitet und ein Gläschen Wein dazu. Es hat allen köstlich geschmeckt. Wir sagen den Frauen aus Höfchen vielen Dank für die Gastfreundschaft. (RGE) 

 

Zurück