Aktuelle Nachrichten

(Kommentare: 0)

Ist Synode gescheitert?

Schlagzeilen zum Gespräch von Bischof Stephan Ackermann

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ferien vor Ort 2020

Tag 3 - aktiv, aktiv, aktiv

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Familien-Ferien-Spaß zu Hause

Familien starten Tagesfahrten in der 2. Ferienwoche. Selbstverständlich ist auch eine Teilnahme an nur einzelnen Tagen möglich!

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ferien vor Ort 2020

Tag 2 - Siegerehrung des Experiments "Eierfall"

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Ferien vor Ort 2020

"Endlich geht's los..."

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Gottesdienstordnung

Wieder gut miteinander Gottesdienst feiern

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Kirmesmesse

am 12.07.2020 - 10.45 Uhr

Weiterlesen …

(Kommentare: 0)

Pilgern auf dem Jakobsweg

für Jugendliche von 14 - 27 Jahren

Weiterlesen …

Termine

< April 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Besucher Statistik

Besucherzähler
Online:
5
Besucher heute:
164
Besucher gesamt:
698.849
Zugriffe heute:
425
Zugriffe gesamt:
1.789.362
Besucher pro Tag: Ø
225
Zählung seit:
 01.01.2012

Der erste Gottesdienst

18.05.2020 von Ricarda Ahmetovic

Sonntagmorgen, der 17. Mai 2020, die Fahrt von Osburg nach Hermeskeil in die Pfarrkirche erlebte ich wie in einem Filmriss. Die letzten Gottesdienste hatten Anfang März stattgefunden. Nun ging es heute wieder los, wir feierten in unserer Pfarrei St. Franziskus Hermeskeil den ersten öffentlichen Gottesdienst.
 
 
Bereits donnerstags und freitags zuvor hatten sich die Gottesdienstbesucher telefonisch anmelden müssen, 50 an der Zahl haben sich getraut und den Weg in unsere große Martinuskirche gefunden.
 
 
Vor der Kirche wurde ich freundlich von einem „Ordnungsdienst“ empfangen. Das hat mir sehr gut gefallen. Wie schön ist es doch, wenn man vor Beginn eines Gottesdienstes von freundlichen Menschen wertschätzend begrüßt wird. Die Melodie „Meine Hoffnung und meine Freude“ stimmte mich auf die Sonntagsliturgie ein. Mirjam Minder unsere PGR-Vorsitzende gab ein paar „Regieanweisungen“, die allen halfen, sich mit den veränderten Bedingungen zurechtzufinden.
 
 
Der Beginn der Eucharistiefeier war eher verhalten. Kooperator Dr. Oko als Zelebrant, Diakon Webel und zwei Ministranten standen am Altar. Dr. Oko wünschte allen „Frohe Ostern“, schließlich hatte sich die Gemeinde seit Mitte der Fastenzeit nicht mehr zum Gottesdienst versammelt. Kantor Burkhard Schmitt mit feierlichen österlichen Gesängen und Dekanatskantor Rafael Klar an der Orgel halfen mir, den 6. Sonntag der Osterzeit zu einem Höhepunkt werden zu lassen. Das einheitliche Fazit von vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern: „Es war angenehmer als wir vermutet haben!“ Meine persönliche Meinung: „Besser als all die Video- und Fernsehgottesdienste der letzten Wochen.“
 
 

Zurück